(SG) Waldbüttelbrunn/TGH3 gewinnt gegen Oberndorf

Wetter? Trist! Aktuelle Form der SG? Mies – 2:9 das Torverhältnis in 2019, Formkurve fallend. Tabellenplatz? Irgendwo im Nirgendwo, wie unsere Auswärtsspiele. Zu Gast, der DJK Oberndorf, ein ernstzunehmender Kandidat für den Aufstieg. Auf dem Papier schien es eine klare Sache. Bei der Kaderwahl entschied sich Coach Enders, wir sagen mal für eine ausgeruhte Truppe. Nachdem sich die letzten Teamkameraden noch ein frohes Neues gewünscht hatten, ging es nun darum den Fokus auf die bevorstehende Aufgabe zu legen.

„Mit dem fünften grätscht man besser“ – war die Divise, daher entschied sich der Coach für eine 5er Kette um die starke Offensive von Oberndorf aus dem Spiel zu nehmen. Nach Ankunft des Fanclubs, konnte dann auch angepfiffen werden. Die SG kam gut ins Spiel und wirkte körperlich präsenter als die Oberndorfer. Angriffsversuche der Gäste konnten spätestens mit vereinten Kräften souverän geklärt werden und man selbst konnte sich ein Übergewicht erarbeiten. Apropos Übergewicht – Domi Schneider leitete das 1. Tor ein. Der Verteidiger der Oberndorfer verlängerte einen Freistoß unglücklich ins eigene Tor. 1:0!

Der vermeintliche Weckruf brachte den Gästen nichts, so dass die SG (angepeitscht von der Sektion Hexenbruch) weiterhin ihre Chancen suchte und auch bekam. Diesmal Domi Schneider als eiskalter Vollstrecker, nach flacher Hereingabe von Rainer Feineis aus 15m. 2:0!

Oberndorf fand weiterhin nicht ihre Linie und so konnte die SG ihre Überlegenheit nochmals ausnutzen… Adi Bauer mit dem 3:0! Die „aufmunternden“ Worte von Mo Aktas an die beiden Torschützen vor dem Spiel zeigten anscheinend ihre Wirkung.

So ging es dann auch in die Halbzeit. Das Heimteam konnte mit der gezeigten Leistung mehr als zufrieden sein.

In der zweiten Halbzeit konnten die Hausherren ihre Führung verteidigen, lediglich der Anschlusstreffer zum 3:1 musste hingenommen werden. Durch die engagierte Leistung der SG war der Sieg verdient und macht Lust auf die englische Woche an Ostern.

 Mit diesem Heimsieg gegen den Tabellenzweiten gilt die SG als einer der Geheimfavoriten auf die goldene Ananas!

Bericht: Basti Hupp

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.