TG Höchberg gewinnt nach bitterem Auftakt

TG Höchberg gewinnt nach bitterem Auftakt

Der ASV Rimpar hat im Landkreis-Duell gegen Höchberg den Kürzeren gezogen und sich damit vorerst aus dem Titelrennen verabschiedet. Die siegreichen Karlburger haben nun bei einem Spiel weniger vier Punkte Vorsprung. ASV-Trainer Harald Funsch wollte von alledem nichts wissen: „Damit beschäftigen wir uns nicht. In dieser verrückten Liga, in der jeder jeden schlagen kann, sollte man nicht über den nächsten Spieltag hinausblicken.“ Ein aus seiner Sicht schwaches Match hätten typischerweise Standardsituationen entschieden. ASV-Abwehrspieler Johan Brahimi hatte den Tabellenzweiten zwar früh mit 1:0 in Führung gebracht (2.). Die Gäste drehten aber noch vor der Pause mit zwei einstudierten Eckballvarianten die Begegnung. „Der Sieg ist aus meiner Sicht verdient, auch, weil wir ein kleines Plus an Torchancen hatten“, befand TGH-Trainer Thomas Kaiser: „Am Ende hatten wir allerdings Glück.“ Seine Abwehr musste in höchster Not klären. „Man kann das Glück nicht immer für sich beanspruchen“, blieb Funsch ganz ruhig.

Rimpar: Michel – Greim, Albert, McBride (72. Schmidt), Eck, Fragmeier, Böhm (64. Clemens), Hartmann, Dlugaj, Barthel (60. Rüttiger), Brahimi.

Höchberg: Weihs – Beier, Unger, Hansel, Bröer, Hippacher, Karl (75. Riebe), Bolg (60. Schnell-Kretschmer), A. Priesnitz, Schmitt (88. Priesnitz), Moser.
Schiedsrichterin: Haupt (Poppenhausen). Zuschauer: 150. Tore: 1:0 Brahimi (2.), 1:1 Hansel (33.), 1:2 Schmitt (42.).

Quelle: mainpost.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.